Download e-book for kindle: Anathemata. Weihgaben und Weihgabenpraxis und ihre Bedeutung by Czech-Schneider, Raphaela

By Czech-Schneider, Raphaela

Show description

Read or Download Anathemata. Weihgaben und Weihgabenpraxis und ihre Bedeutung für die Gesellschaft und Wirtschaft der frühen Griechen. Habilitation, 1998 Universität Münster PDF

Similar german_2 books

Extra info for Anathemata. Weihgaben und Weihgabenpraxis und ihre Bedeutung für die Gesellschaft und Wirtschaft der frühen Griechen. Habilitation, 1998 Universität Münster

Sample text

Und geht bei dem Versuch, diese Fülle zu ordnen, ebenfalls von dem individuellen Anlaß einer Dedikation aus. Die Untersuchung wird ergänzt durch einen ausführlichen Appendix, der das epigraphische Material zu den 'Gliederweihungen' auflistet. Zu Beginn seiner Studie werden zunächst einige grundsätzliche Aspekte erörtert. So verdeutlicht van Straten, daß die von Theophrast geäußerten Intentionen bezüglich der Opfer, nämlich 'Lobpreis, Dank und Bitte',148 auch für die Weihgaben gelten. Zudem macht van Straten den utilitaristischen Charakter der Weihgabenpraxis und die Denkmalfunktion der Weihgaben an Einzelbeispielen evident.

Rouse, Offerings, 1902, S. 351, der beiläufig bemerkt, daß im 4. Chr. " 176 Cf. zum folgenden Snodgrass, Economics, 1989-1990, S. 287-294. 177 Zu zu den Zahlen cf. weiter oben Kap. I 1. 41 war. B. Statuetten. Nach Snodgrass' Beobachtungen kehrt sich das große Übergewicht der 'raw' dedications in der frühen Zeit im 5. Jh. v. Chr. zugunsten dieser 'converted' dedications plötzlich um. Dieser abrupte Wandel von Art und Wert der Weihgaben ist für ihn Indiz ökonomischer, sozialer und mentaler Veränderungen im Zusammenhang der Ausbildung der Polis.

Aussagemöglichkeiten der qualitativen und quantitativen Beschaffenheit des Materials Bei den bisher vorgestellten Untersuchungen, die sich mit der Klassifizierung der Fülle unterschiedlicher Weihgabentypen beschäftigten, wurde der Aspekt, daß die qualitative und quantitative Beschaffenheit des Materials auch bezüglich ihrer Aussagen zu wirtschaftlichen und sozialen Zuständen bzw. M. 177 Dabei kommt er zu dem Ergebnis, daß es sich bei dieser enormen Anzahl von Weihungen in der frühen Zeit grundsätzlich um 'raw' dedications handelte, nämlich um Weihgaben, die zuvor als normale Gebrauchsgüter fungierten.

Download PDF sample

Anathemata. Weihgaben und Weihgabenpraxis und ihre Bedeutung für die Gesellschaft und Wirtschaft der frühen Griechen. Habilitation, 1998 Universität Münster by Czech-Schneider, Raphaela


by Michael
4.2

Rated 4.85 of 5 – based on 7 votes